Willkommen bei den Waldfüchsen!

Endlich ist es soweit! Der Waldkindergarten startet am 01. April 2022

Die Welt unserer Kinder ist heute sehr bunt und schnell. Sie ist voll mit vielen unterschiedlichen Geräuschen und häufig weit entfernt vom direkten Bezug zur Natur. Wir wollen gesunde und fröhliche Kinder, die ein gutes Körpergefühl entwickeln und ihre Bedürfnisse nach Bewegung, Spiel und Geborgenheit ausdrücken und erleben können. Die Kinder können neben ausgelassenem lautem Spielen auch die Stille des Waldes kennen lernen.

Ein großes Anliegen ist es, den Kindern ein Natur- und Umweltbewusstsein zu vermitteln und ein Verständnis dafür, dass Ressourcen nicht unendlich sind und man deshalb sparsam damit umgehen muss.

In unserer technisierten und medialen Welt ist es wichtig, dass Kinder wieder Primärerfahrung machen können, wie Wärme und Kälte spüren, Regentropfen auf dem Gesicht fühlen, das Rascheln der Blätter hören, in Pfützen springen, durch Matsch waten, Tiere beobachten und das Gesicht in die wärmende Sonne strecken u. v. m.

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können“
-Konfuzius-

WALDPLATZ

Unser Waldkindergartenplatz entsteht demnächst auf einem sonnigen Waldstück mitten im Wald am Fuße des Stiefenbergs. Vom Sammelplatz, am Wanderparkplatz bei Godelhof, sind es ca. 700m Fußmarsch bis zu unserer geräumigen Waldhütte mit Komposttoilette. Ein großes Vordach ermöglicht trockenes Spielen im Freien an regnerischen Tagen. In unserer Waldhütte steht ein Holzofen, der uns an kalten Tagen wärmt und auf dem gekocht bzw. in dem gebacken werden kann. Große Panoramafenster erhellen den Innenraum. Damit unsere Kinder die Grenzen ihres Spielbereiches nicht vergessen, hängen rote Bänder als optische Warnung an den Rändern des Waldplatzes.

Tagesablauf

Der folgende Tagesablauf beschreibt einen typischen Tag im Waldkindergarten. Innerhalb dieser festgelegten Abläufe und Strukturen bestimmen Wetter, Jahreszeiten, religiöse Feste, Wünsche und Bedürfnisse der Kinder, aktuelle Themen sowie veränderliche Gegebenheiten des Waldes die konkrete Gestaltung der einzelnen Tage.

Der Tag beginnt ab 8 Uhr am Sammelplatz. Um 8.15 Uhr laufen wir dann zu unserem Waldplatz. Dort begrüßen wir den Tag im Morgenkreis. Dann findet unser gemeinsames Frühstück draußen vor der Hütte statt. Anschließend folgt die Freispielzeit, in dem die Kinder ihre Beschäftigung frei wählen können.

In gezielten Angeboten werden sachbezogene Aktionen durchgeführt, in denen Ideen und Anregungen der Kinder mit eingebracht werden. Situationsorientiert und witterungsbedingt kann dies geschehen mit

  • Büchern, Geschichten
  • Bewegungs- und Wahrnehmungsspiele
  • Psychomotorische Angebote
  • Werken und Arbeiten mit Naturmaterialien
  • Rollenspiele

Um ca. 12:30 Uhr treffen wir uns an den Tischen im überdachten Außenbereich und machen gemeinsam Mittagessen.

Anschließend ist ruhiges Spielen oder gar eine Ruhephase angesagt. Manche Kinder beschäftigen sich am Tisch, andere möchten sich vielleicht in der Hütte etwas ausruhen. Eine Vertiefung von Angeboten wird ebendfalls angeboten.

Ab 13.30 Uhr räumen wir unser Material auf und packen ein, so dass die Kinder um 14 Uhr gut gelaunt am Sammelplatz abgeholt werden können.

Das Team

Ulrike Fuchs
Ulrike FuchsEinrichtungsleitung
staatlich anerkannte Erzieherin, Psychomotorikerin, therapeutische Begleithundeführerin
Nele Lebender
Nele Lebender
Staatlich anerkannte Erzieherin
Sonja Keil
Sonja Keil
Staatlich anerkannte Kinderpflegerin
Emmi
EmmiBegleithund
Einmal in der Woche begleitet uns Emmi im Wald

Kontakt

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten. Melden Sie Sich gern bei weitergehenden Fragen.